Planung eines Neubaus

Ausgangssituation - Ein internationaler Versicherungskonzern beauftragte ein Architekturbüro, ein modernes Bürogebäude als neue Konzernzentrale für über 700 Mitarbeiter zu entwerfen.

Aufgabenstellung

Da das Unternehmen im Zuge seines Wachstums die Übernahme weiterer Firmen plante, sollte die neue Zentrale über 1.500 Mitarbeiter aufnehmen können und durch ein offenes Büroraumkonzept geprägt sein. Entsprechend der Unternehmensentwicklung sollte aber rund die Hälfte der über 30.000 m2 geplanten Bruttogrundfläche jederzeit auch untervermietet werden können.

Weil die Flächenbedarfsermittlung für die Planung zunächst kennzahlenbasiert erfolgte, bot der Architekt an, konkrete Belegungen für alternative Nutzungskonzepte unter Berücksichtigung der Vorgaben des Bauherren mit recotech zu berechnen und zu prüfen.

Ergebnisse

Auf Basis visualisierter Belegungspläne konnte die Unternehmensleitung gemeinsam mit dem verantwortlichen Flächenplaner davon überzeugt werden, dass sich das Bauvorhaben lediglich an dem tatsächlichen Flächenbedarf orientierte. Die Simulation unterschiedlicher Nutzungskonzepte, Belegungen und Vorbelegungen brachte in nur kurzer Zeit eine Reihe wichtiger Bauanforderungen hervor, die in der Umsetzung noch berücksichtigt werden konnten. In Summe ließen sich damit die Baukosten um über 5 Mio. Euro senken.

Das Wichtigste in Kürze

recotech als Projekt

  • Entwicklung des Gebäudemodells auf Basis von CAD-Daten
  • Abstimmung zur Raum- und Flächennutzung und zu Vorbelegungen
  • Festlegung von Standards zu Flächenbedarfen
  • Aufbereitung und Übernahme der Flächenbedarfe zu Platzierungseinheiten (Teams), Entwicklung einer Kommunikationsmatrix
  • Darstellung der belegbaren Räume, der Ist-Belegung und des Belegungsgrades
  • Berechnung und Verdichtung/Neubelegung in Varianten (auch nach Vorgaben)

Geeignet für alle Projekte bereits ab 1.000 m2 zu planender Fläche. Für einmalige Aufgabenstellungen oder als Start in größere und komplexere Vorhaben.

recotech als Softwarelizenz

  • Lizenzierung nach Benutzern und Benutzerprofilen
  • Integrationsfähig – Anbindung an CAFM- und CAD-Systeme über Schnittstellen
  • Minutenschnelle Berechnungen – streng nach Vorgaben
  • Optimierung nach Flächenauslastung, Kompaktheit oder Kommunikationsintensitäten
  • Erstellung beliebiger Varianten – Simulation und Berechnung auf Mausklick
  • Visualisierung aller Ergebnisse
  • Ampelfunktion, Analysen und Reports zur Belegung und Auslastung

Geeignet für mittlere bis große und komplexe Immobilienbestände und ständig wiederkehrende Aufgabenstellungen auf bestehender Datenbasis.

Technische Voraussetzungen

recotech wurde mit modernsten Microsoft Technologien entwickelt und stellt damit größtmögliche Kompatibilität und eine flexible Einbindung in Ihre bestehende IT-Landschaft sicher. Zur Virtualisierung werden die Terminalserver sowohl von Microsoft als auch Citrix unterstützt. Als Datenbankserver können der MS SQL Server oder der Oracle Workgroup Server angebunden werden. Mit seiner serviceorientierten Architektur (SOA) und den offenen Standards bietet recotech optimalen Investitionsschutz. Über die recotech eigene Integrationsplattform lassen sich sowohl vorgelagerte Anwendungen wie z.B. CAFM- und CAD-Lösungen mit ihren Daten u.a. zur Gebäudegeometrie, zu Mitarbeitern, Arbeitsplätzen und Platzbedarfen einfach anbinden als auch jederzeit Daten aus ERP-Systemen oder Excel anwenderfreundlich und komfortabel importieren. So reduziert recotech weiter Ihren Arbeitsaufwand und ermöglicht Ihnen darüber hinaus ein sicheres und effizientes Arbeiten mit einheitlichen Daten.


Wir sind für Sie da!

+49 (0)30 120 850 990

E-Mail

Events